Drittmittel der Europäischen Union

Die Einwerbung von Drittmitteln ist für Hochschulen ein wichtiger Faktor zur Finanzierung der Forschung geworden. Mit diesem sind außerdem auch Rückschlüsse auf die internationale Ausrichtung von Hochschulen möglich. Mehr lesen.

 

Alle Diagramme aus diesem Bereich

Von 2017 auf 2018 ist der Gesamtbetrag der EU-Drittmittel um 19,1% auf 694,6 Mio. Euro gestiegen.

Bearbeitungsoptionen öffnen

Auch der Anteil der EU-Drittmittel an allen Drittmitteln ist gestiegen, von 7,78% in 2017 auf 8,81% in 2018.

Bearbeitungsoptionen öffnen

Die Zunahme bei den EU-Drittmitteln drückt sich auch im Betrag pro Professur aus, der zwischen 2017 und 2018 um 17,3% auf 14.753,84 Euro gestiegen ist.

Bearbeitungsoptionen öffnen

Die EU-Drittmittel nehmen mit 22,49% aller Drittel einen großen Stellenwert an den kleinen Fachhochschulen ein. Bei den mittleren Fachhochschulen beträgt der Anteil noch 10,01%, bei den mittleren Universitäten 9,25%.

Bearbeitungsoptionen öffnen

Für 2019 sind Fördermittel im Horizont 2020-Programm von rund 489 Mio. Euro ausgewiesen. Bei den jährlichen Schwankungen ist zu berücksichtigen, dass die Fördermittel nur für das Jahr der Vertragsunterzeichnung ausgewiesen werden, nicht für die gesamte Laufzeit.

Bearbeitungsoptionen öffnen

ERC-Grants, die seit 2015 über das Horizont 2020-Förderprogramm finanziert werden, wurden in 2019 mit 214,9 Mio. Euro gefördert, was 43,9% der Horizont 2020-Förderungenn entsprach.

Bearbeitungsoptionen öffnen

Im Jahr 2019 wurden keine neuen Euratom-Förderungen verzeichnet, im Vorjahr 2018 betrug die Euratom-Förderung 8 Mio. Euro bzw. 1,7% der Horizont 2020-Fördermittel.

Bearbeitungsoptionen öffnen

Im Jahr 2019 betrug die Förderung für Marie-Sklodowska-Curie Actions (MSCA) 53,3 Mio. Euro oder 10,9% der Horizont 2020-Förderung.

Bearbeitungsoptionen öffnen

Förderungen für Verbundforschung wurden 2019 mit 171,4 Mio. Euro gefördert, was 35,1% der gesamten Horizont 2020-Förderung entspricht.

Bearbeitungsoptionen öffnen

Sonstige Horizont 2020-Förderungen betrugen 49,4 Mio. Euro bzw. 10,1% der Gesamtförderung.

Bearbeitungsoptionen öffnen

Diagramme aus diesem Bereich

nach oben

Projektpartner:

Gefördert durch: